Kategorien
 
 
Aktuelles und Interessantes

Welche "Röhre" ist die Richtige für mich?

Technischer Hintergrund

In der Kernspintomographie (MRT) unterscheidet man zwischen Nieder- und Hochfeldgeräten. Die Stärke eines Magnetfeldes wird in Tesla [T] gemessen. Niederfeldgeräte haben eine Magnetfeldstärke von 0,5 bis 1,0 Tesla, Hochfeldgeräte 1,5 Tesla oder mehr.

In unseren Praxen verwenden wir nur Hochfeldgeräte, da sie eine deutlich bessere Bildqualität und eine höhere Auflösung bieten, sowie einen größeren Untersuchungsbereich erlauben. 1,5 T-Geräte sind für alle Standarduntersuchungen des gesamten Körpers geeignet.

Bei einigen, ganz speziellen Untersuchungen – wie Gefäßdarstellungen, Spektroskopien oder bei Strukturen, die eine
besonders hohe Auflösung erfordern, zum Beispiel beim Handgelenk – empfiehlt sich ein Kernspintomograph mit noch höherer Feldstärke. Hierfür verfügen wir in Regensburg und Neumarkt jeweils über ein Gerät mit 3 Tesla, also das Doppelte der „normalen“ Feldstärke. Diese High-End-Geräte werden nur in wenigen Praxen in Europa betrieben.

Offener Kernspin

Rein offene MRTs haben bauartbedingt eine Feldstärke von 0,5 bis 1,0 Tesla und finden bei uns aus Qualitätsgründen keine Verwendung. Wir bieten Ihnen als bessere Alternative „offene“ Geräte mit hoher Feldstärke (1,5 bzw. 3,0 Tesla), die zwar röhrenförmig konstruiert sind, die Röhre aber sehr kurz gehalten und der Innendurchmesser sehr groß ist. Der Röhrendurchmesser unserer „offenen“ Geräte ist sogar größer als der Abstand zwischen den zwei Platten bei rein offenen Geräten. Man hat also noch mehr Platz! Darüber hinaus ist bei vielen Standarduntersuchungen der Kopf außerhalb der „Röhre“, sodass selbst bei starker Platzangst eine Untersuchung von den Patienten ohne Problem toleriert wird. Unsere modernen Geräte sind zusätzlich innen hell beleuchtet. Sie können über eingebaute Lautsprecher und Mikrofone jederzeit mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sprechen.

Die Lautstärke

Das laute Klopfen bei einer Kernspinuntersuchung ist technisch bedingt und leider nicht ganz zu vermeiden. Unsere Geräte der neuesten Generation sind aber um einiges leiser als Geräte älterer Bauart. Durch Ohrstöpsel oder einen Kopfhörer wird der Lärm auf ein erträgliches Maß reduziert, auf Wunsch spielen wir Ihnen gerne auch Musik ein.

Somit finden Sie bei uns immer das passende Gerät!

Kategorien: Kernspintomographie |
Beliebteste Artikel